Anneg (darksideofanneg) wrote in das_fandom,
Anneg
darksideofanneg
das_fandom

  • Mood:

Weniger wäre mehr gewesen

In letzter Zeit bin ich häufig auf eine Sorte FF-Schreiber gestoßen, die sehr produktiv sind – allerdings im negativen Sinne. Dabei rede ich nicht mal unbedingt von Badfic-Schreibern, im Gegenteil, einige der Geschichten fand ich wirklich gut. Zumindest die ersten paar Kapiteln, mehr war noch nicht on. Das böse Erwachen kam beim Klick auf das Profil der Autoren: ungefähr ein Dutzend verschiedener Geschichten, alle mit etwa zwei bis fünf Kapiteln, und keine einzige davon abgeschlossen.
Was zur Hölle soll das? Es kann mir keiner erzählen, dass man mehr als zwei Geschichten gleichzeitig schreiben kann, ohne dass mindestens eine der Geschichten dabei zu kurz kommt. Und falls man es doch versucht, geht entweder irgendwann die Qualität aufgrund der Quantität den Bach runter, oder aber man kriegt mit viel Glück alle sechs Monate mal ein Update von gerade mal 500 Wörtern, wenn man auf die Fortsetzung einer bestimmten Story wartet. Beides ist für den Leser irgendwie scheiße.
Liebe FF-Schreiberlinge, lasst euch von mir etwas sagen: Man muss nicht jede Idee aufschreiben. Und schon gar nicht sofort!
Wenn ihr es gar nicht aushaltet, notiert euch den ungefähren Plot in Stichpunkten, aber schreibt nicht einfach wild drauf los (und ladet es vor allem nicht sofort hoch). Tatsächlich ist es sogar besser, eine neue Idee erst mal etwas ruhen zu lassen. Mit ein bisschen Abstand zur ersten Euphorie fallen einem nämlich viel eher Mängel am Plot auf.
Okay, ich weiß, auch das geht nicht immer. Manchmal hat man auch sofort mit der Idee für den Plot schon eine ganz bestimmte Szene im Kopf (oder manchmal auch nur die Szene und noch gar keinen Plot dazu) und man weiß ganz genau, dass man das jetzt sofort aufschreiben muss, sonst ist die Inspiration weg und man wird es später nie wieder so gut hinkriegen, wie es jetzt gerade geworden wäre. Glaubt mir, ich weiß, wovon ich rede. Auch ich habe genug verschiedene Story-Anfänge auf meinem Rechner, an denen ich allen noch weiterschreiben will (oder Szenen, die mitten in der Story spielen, zu denen ich den Anfang noch schreiben muss, oder, oder, oder).
Aber genau das ist der springende Punkt, die Sachen sind auf meinem Rechner. Denn gerade weil ich weiß, dass ich dazu neige, Geschichten zwar anzufangen, aber nicht zu beenden, weil mich eine andere Idee plötzlich mehr reizt, lade ich das Zeug auch erst hoch, wenn es wirklich abgeschlossen ist. Und flute nicht sämtliche Archive mit 20 angefangenen Geschichten, bei denen ich, wenn ich ehrlich bin, davon ausgehen kann, dass ich 19 von ihnen sowieso niemals fertig schreiben werde, selbst wenn ich es bei allen gerne würde.
  • Post a new comment

    Error

    default userpic
  • 9 comments